Naturparadiese in Spanien

Exklusive Reise für Naturfreunde & Förderer der Heinz Sielmann Stiftung

7 Tage vom 07. bis 13. April 2019

Fotos: Copyright by Roberto Cabo

Weltweit einmalig sind die savannenartigen Dehesas aus Stein- und Korkeichen, ein Musterbeispiel nachhaltiger Landbewirtschaftung. Baumlose Steppen beherbergen die weltweit größten Vorkommen von Groß- und Zwergtrappe. Auf Tagesausflügen werden Sie diese Großlandschaften kennen lernen. So bekommen Sie einen guten Gesamteindruck der Region.
Vogelbeobachter und Naturliebhaber aus ganz Europa kommen in die Extremadura, um Arten zu beobachten die sonst in Europa sehr selten geworden sind oder die hier sogar ihren weltweiten Verbreitungsschwerpunkt haben.

Neben der artenreichen Vogelwelt begegnet man natürlich auch vielen anderen Tieren und einer im Frühling wirklich beeindruckenden Blütenpflanzenpracht. Es gibt immer viel zu sehen – während einer Wanderung oder beschaulich von einem Aussichtspunkt aus.

Ein weiteres Highlight dieser Reise wird der Besuch des Donana-Nationalpark sein. Üppige Vegetation, Salzlagunen und riesige Sanddünen, die direkt am Atlantik enden. Ein imposantes Naturerlebnis!

Fordern Sie gleich das ausführliche Reiseprogramm an.

 

Titelbild: Copyright by Roberto Cabo